Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Diese Domain können Sie evtl. kaufen oder mieten. Bitte informieren Sie sich unter www.klasse-domains.de
Entdecke-Dänemark - die Landschaft, die Menschen, die Kultur

Dänemark ist ein ziemlich flaches Land mit freundlichen, weltoffenen Menschen und einer Kultur, die ein breites Spektrum umfasst: Von der Zeit der Wikinger bis zur futuristischen Architektur Kopenhagens.

Das kleine skandinavische Land ist das ideale Reiseziel für Touristen, die endlose, saubere Strände lieben, aber nicht unbedingt die hohen Temperaturen des Mittelmeeres. Obwohl - auch Bornholm gehört zu Dänemark und das ist eine Insel, auf der an geschützten Stellen sogar Wein und Feigen gedeihen . . .

Flagge Dänemark

Von zunehmender Bedeutung für den Tourismus ist der Umstand, dass Dänemark seit Jahren immer auf einem der ersten 3 Plätze im weltweiten Ranking der sichersten Länder liegt.

Entdecke-Dänemark.de will Ihnen helfen, sich mit diesem schönen Urlaubsland vertraut zu machen, mit den Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten und insgesamt mit Land und Leuten.

Die Struktur Dänemarks:
Dänemark ist ein Teil Skandinaviens und hat vor allem mit Norwegen und Schweden viele Gemeinsamkeiten. Und ähnlich wie diese beiden Länder ist es politisch eine
parlamentarische Erbmonarchie und hat also eine Königin.
So wie Schweden (aber anders als Norwegen) ist das Land zwar Mitglied der EU, der Währungsunion ist Dänemark aber nicht beigetreten. Man zahlt also nicht mit dem Euro, sondern mit der dänischen Krone.

Das kleine Land (das Kernland, also ohne Grönland und die Faröern) ist knapp 43.000 km² gross und damit kleiner als das Bundesland Niedersachsen - also alles sehr überschaubar.

Dänemark besteht aus einem Festlandsteil (Jütland) und mehreren grossen Inseln: Fünen, Lolland, Falster und Seeland, die untereinander durch (z.T. mautpflichtige) Strassenbrücken verbunden sind. Auch Langeland ist durch eine Brückenverbindung angeschlossen.
Ausserdem gibt es noch über Tausend von kleineren und kleinsten Inseln (über 100 m²), von denen allerdings weniger als 100 bewohnt sind oder zumindest waren. Die ziemlich grosse Insel Bornholm ist sicherlich die attraktivste von allen; wir werden dieses schöne Stück Land am östlichen Rand Dänemarks ausführlich vorstellen.

Und nicht zu vergessen: Auch die Inselgruppe der Färöer und Grönland, die überhaupt grösste Insel der Welt, gehören zu Dänemark, obwohl beide Regionen eine Sonderstellung mit eigener Amtssprache und einer gewissen Autonomie haben: Sie sind "Gleichberechtigte Nationen“ innerhalb des Königreichs Dänemark.

Das Inselreich ist nahezu vollständig von Wasser umgeben; nur die weniger als 70 km lange Südgrenze zu Deutschland bildet eine Landgrenze.

Das Inselreich hat etwa 5,5 Millionen Einwohner; auf den Färöern und Grönland leben noch einmal zusammen gut 100.000 Menschen. Damit ist Dänemark dünner besiedelt, als Deutschland: Während in Deutschland durchschnittlich 230 Einwohner auf einen km² kommen, sind es in Dänemark nur 130.

Das Landschaftsbild Dänemarks:
Das Landschaftsbild ist typisch für eine Gegend, deren Profil durch die Eiszeiten entstanden ist. Das Land ist leicht wellig bis flach mit einigen Hügeln, die die damalige Südgrenze des Eises markieren. Aber auch wenn Dänemark alles in allem sehr flach ist - die höchste natürliche Erhebung ist der Møllehøj mit mal gerade 170 Meter über dem Meeresspiegel - ist die Landschaft doch angenehm abwechslungsreich und lädt zu langen Spaziergängen, vor allem aber zum Radfahren ein.

Dänische Landschaft mit Windmühle

Die jütländischen Hügel (zu denen auch der erwähnte Møllehøj gehört) sind übrigens nur die höchsten natürlichen Erhebungen: Es gibt tatsächlich 5 menschengeschaffene Grabhügel, die den Møllehøj - wenn auch gering - überragen!

Einzelne Landschaften (vor allem natürlich die für Touristen interessantesten) und mehrere Inseln stellen wir auf eigenen Seiten von Entdecke-Daenemark.de vor.

Die einzelnen Landschaften:
Natürlich wird Dänemark vor allem dadurch geprägt, dass es aus den grossen Inseln (Fünen, Lolland, Falster und Seeland) besteht; nur Jütland hat ja eine Landverbindung zum übrigen Festland Europas. Trotzdem wollen wir einge Regionen hier besonders behandeln, weil Sie für den Tourismus von besonderer Bedeutung sind.

Mehr Urlaub auf den Urlaubsseiten.de

Eine der wichtigsten und schönsten Urlaubsregionen ist die Gegend zwischen Aarhus und Ebeltoft. Das ist eine der Gegenden des Landes, in der gleich hinter den Dünen gemütliche Ferienhäuser auf Urlauber warten, die vor allem eines wollen: Sich fallen lassen, entschleunigen, jede Menge Kraft tanken.

Wenn Ihnen die Region zwischen Aarhus und Ebeltoft wider Erwarten nicht gefällt, werden Sie bestimmt an der Nordsee fündig. Die ist nur 130 Kilometer entfernt. Die Verbindung von Aarhus über Silkeborg und Herning bis nach Ringköbing (Ringkøbing) an der Nordsee ist sehr bequem und schnell - Sie werden in nur anderthalb Auto-Stunden am Ziel sein.

Fjorde darf man sich im flachen Dänemark natürlich nicht so vorstellen, wie in Norwegen, sondern es sind Strandseen, also Haffs, die durch Nehrungen von der Nordsee getrennt sind. An der Küste von Mecklenburg-Vorpommern nennt man solche Gewässer "Bodden".

Auch hier am Ringkøbing-Fjord gibt es zahlreiche Ferienhäuser unmittelbar hinter den Dünen und manchmal mitten drin, denn Dänemark ist wirklich "das Land der Ferienhäuser".
In der Regel sind diese Sommerhäuser sehr schön und grosszügig eingerichtet - ideal, um mit auch mit zwei Familien einen tollen Urlaub zu verbringen.

Überhaupt ist Dänemark eine Urlaubsregion, in der man sich normalerweise ein Ferienhaus mietet. Das sind oft recht grosse Bungalows, nicht selten in unmittelbarer Strandnähe, die mit mehreren Schlafzimmer ausgestattet sind und sich deshalb besonders gut eignen für Familien mit Kindern bzw. Urlaub mit Freunden.

Ferienhaus in den Dünen in Dänemark

Urlauber aus Deutschland zieht es traditionell vor allem an den Limfjord, der Jütland vollständig durchschneidet und eine Verbindung zwischen der Nordsee und der Ostsee darstellt.

Weiter im Norden Jütlands kommt man zum Limfjord, einer Urlaubsregion, die vor allem bei deutschen Touristen sehr beliebt ist

Der Limfjord ist ein lang gestreckter Meeresarm, der das ganze nördliche Jütland durchschneidet und Nord- und Ostsee miteinander verbindet. Er ist relativ flach und enthält Salzwasser. Zahlreiche Ferienhäuser, aber auch große Campingplätze bieten gute Möglichkeiten für individuellen Urlaub.

Für Badeurlaub bietet sich aber die gesamte Nordseeküste an. Hier gibt es überall traumhaft schöne Inseln und Lagunen, Nehrungen und Haffs. Die Strände sind gigantisch - wer einmal die Strände von Rømø (deutsch: Röm) erlebt hat, will (zumindest was die Strände anbelangt) von der deutschen Nachbarinsel Sylt wohl nichts mehr wissen.

Die Kleine Meerjungfrau - Kopenhagens Wahrzeichen

Die Städte:
Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen liegt weit im Osten auf der Insel Seeland - quasi in Sichtweite zum schwedischen Festland. Getrennt werden die beiden skandinavischen Länder durch den Öresund, der aber mittlerweile auch durch eine Strassenverbindung überquert wird.

Im Ballungsraum Kopenhagen leben etwas mehr als 1 Million Einwohner.

Ansonsten sind nur noch Aarhus (dänisch: Århus), Odense und Aalborg Grossstädte, alle anderen Städte haben weniger als 70.000 Einwohner. > lesen Sie hier Portraits der Städte Dänemarks

Die Anreise von Deutschland:
Die An
bindung der grossen dänischen Inseln an Deutschland ist gegeben durch Fährverbindungen über die deutsche Insel Fehmarn (die sog. Vogelfluglinie) und über die Fährverbindung Rostock - Gedser. Wer die Fähre nicht benutzen will, kann über die A7/ E45 über Hamburg und Flensburg nach Jütland fahren und dort bei Kolding (genauer: bei der kleineren Stadt Fredericia) eine Strassenbrücke auf die Insel Fünen benutzen.

Das ist - wenn man als Fahrtziel Kopenhagen hat - ein erheblicher Umweg, aber man sieht natürlich auch einiges vom Land und die Fähren sind auch nicht ganz billig.

Dänische Rapslandschaft

Einige wichtige mit dieser Seite verbundene Projekte sind

info-island.de info-waren.de holsteinische-schweiz.de nordseeseiten.de reiseland-mecklenburg-vorpommern.de

Impressum

nach oben